•  DSC6595
  •  DSC3974
  • IMG 3914
  •  DSC4714
  •  DSC6084
  • BP2A5147
  • DSC 0063
  • IMG 3196
  • Startseite
  • News
  • 1.Bundesliga: Hessen-Team verliert im letzten Kampftag beim letztjährigen Meister und ungeschlagenen Finalisten der diesjährigen Erstligasaison, dem Nordhäuser SV

1.Bundesliga: Hessen-Team verliert im letzten Kampftag beim letztjährigen Meister und ungeschlagenen Finalisten der diesjährigen Erstligasaison, dem Nordhäuser SV

Sa, 07.04. 2018: 1.Bundesliga: Hessen-Team verliert im letzten Kampftag beim letztjährigen Meister und ungeschlagenen Finalisten der diesjährigen Erstligasaison, dem Nordhäuser SV.

Beim letzten Kampftag in der Ersten Bundesliga – Gruppe Süd – gelang es zwar dem Hessenteam nicht, den bereits feststehenden Gruppensieger aus Nordhausen die erste Niederlage beizubringen. Doch konnte das wiederum kampfstarke hessische Team überzeugen und dem favorisierten SV Nordhausen auf Augenhöhe begegnen.

Die Kämpfe im Überblick: SV Nordhausen – KG Darmstadt/Hanau 15:9

Bantamgew. bis 56 kg:

Ousainon Hansen (TG 75 DA) verl. (3:0) n.P. gegen Hamza Touba (SG Kaarst f. NSV)

Leichtgewicht bis 60 kg:

Assan Hansen (TG 75 DA) verl. (3:0) n.P. gegen Enrico LaCruz (Holland f. NSV)

Halbweltergew. – 64:

Naweed Anwari (TG 75 DA) verl. n.P. (3:0) gegen Magomed Ataev (BC Herford f. NSV)

Weltergewicht -69:

Henry Grün (TG 75 DA) verl. (3:0) n.P. gegen Richard Meinecke (NSV)

Mittelgewicht -75:

Ibrahima Diallo (1.BC MR) siegt n.P. (2:0) ü. Sebastian Günther (NSV)

Halbschwer – 81:

Branimir Malenica (Condor Limburg) verl. n.P. (3:0) gegen Peter Müllenberg (Holland f. NSV)

Schwergew. -91:

Lazar (BC Hochheim) verl. n.P. (3:0) geg. Dragan Veljkovic (BC Frankentahl f. NSV)

Superschwer 91+:

Alireza Zandi Aliabadi (1.BC MR) verl. n.P. (3:0) gegen Nelfi Tiafack (SC Colonia Köln f. NSV)

Im Bantamgewicht (bis 56 kg) hatte der Darmstädter Ousainou Hansen diesmal keine Gewichtssorgen und bot seinem Gegner -dem mehrfachen DM und Olympiateilnehmer Hamza Touba- ein Gefecht auf Augenhöhe. Den Sieg bekam erwartungsgemäß der Favorit des Heimvereins zugesprochen (Zw.-stand nun: (8:9)

Im folgenden Leichtgewichtsmeeting sorgte Assan Hansen mit hervorragendem Distanzboxen mit Sidesteps und Gegenangriffen gegen den aus Holland eingeflogenen Favoriten Enrico LaCruz für den besten Kampf des Boxabends vor 800 begeisterten Zuschauern. Assans Punkt-niederlage war äußerst knapp. Im Mannschaftswettbewerb stand es jetzt 8:10.

Im Halbweltergewichtskampf hatte der Darmstädter Naweed Anwari große Chancen, den ersten Sieg zu landen. Doch sein Gegner Magomed Ataev vom NRW-Club BC Herford hatte am Ende ein paar Schläge mehr im Ziel und wurde zum knappen Punktsieger ausgerufen. Somit stand es in der Gesamtwertung 8:11.

Im Weltergewicht verlor Henry Grün, der 4. Kämpfer der TG-75-Boxabteilung, zwar einstimmig nach Punkten, doch machte er es dem U21-DM Richard Meinecke nicht leicht, seine weitaus größere Kampferfahrung umzusetzen. Es stand nun zur Pause 8:12.

Im folgenden Mittelgewichtskampf spielte der haushohe Favorit Ibrahima Diallo im Trikot der Gäste seine ganze Routine aus und sorgte trotz großem Trainingsrückstandes -Ibrahima leistet z.Z. seine Grundausbildung bei der BW ab- für die ersten Siegpunkte (Zwischenstand nun: 9:12)

Der Wiesbadener Branimir Malenica (vom BoxRing Condor Limburg) zeigte im folgenden Halbschwergewichtskampf seine gestiegene Kampfkraft und blieb dem holländischen Vizeeuropameister Peter Müllenberg keinen Schlag schuldig. Die Siegpunkte erhielt am Ende aber leider die gastgebende blaue Ecke zugesprochen. Zwischenstand nun uneinholbar 9:13

Youssef Lazar vom BC Hochheim ersetzte dann Emre Göcmen im Schwergewicht und stand mit seiner beherzten Kampfesweise vor einem weiteren Sieg der Gäste. Doch der Deutsche Vizemeister vom BC Frankenthal im Trikot der Nordhäuser hatte nach Ansicht der 3 Punktrichter am Ende die Nase doch vorn. Dragan Velkovic siegte zwar, doch der Hochheimer zeigte, dass mit Youssef Lazar in Zukunft gerechnet werden kann.

Im Schlusskampf dann erledigte der Marburger Alireza Zandi Aliabadi seine in ihn gestellte Aufgabe mit Bravour und überlies dem 130-kg-Koloss Nelvie Tiafack aus Köln nur einen Punktsieg. So sehr sich der Jugend-WM-Vize auch bemühte, Alireza war immer auf der Hut und lies keine schweren Treffer zu. Die Punktniederlage wurde am Ende neidlos akzeptiert. Schlussstand: 9:15

(Ronald Leinbach)

Weitere Termine der Marburger/Hessen Boxer:

Sa, 14.04.: Mannheim: Boxturnier; Hamm: Westliga

Mi-Sa, 18.-21.04.: Deutsche Juniorenmeisterschaften (Jahrgänge 2002/03) auf der Insel Rügen

Sa, 28.04.: Bad Wildungen Länderkampf Hessen – Thüringen

Hessischer Boxverband e.V.
Alsfelderstraße 46 |35274 Kirchhain | w.adler@hessischer-boxverband.de