•  DSC6595
  • IMG 3914
  • BP2A5147
  • IMG 3196
  •  DSC6084
  •  DSC4714
  • DSC 0063
  •  DSC3974

Hervorragender Auftritt zweier Marburger 1.BC-Boxer/innen: Calvin Mattern wird Deutscher Meister, Ceylin Kekec Deutsche Vizemeisterin.

Elisabethschüler Calvin Mattern (13 Jahre alt) wird Deutscher Meister in der Gewichtsklasse bis 40 kg und die 14jährige Stadtallendorfer Boxerin Ceylin Kekec (bis 54 kg) wird Deutsche Vizemeisterin in der Altersklasse der Katted/innen im brandenburgischen Lindow in der nordwestlichen Nachbarschaft der Bundeshauptstadt Berlin.

Lindow. Die deutschen Meisterschaften der Altersklasse U15 sind in der Sportschule Lindow (Brandenburg) von Dienstag, 10.06. beginnend jetzt am vergangenen Samstag zu Ende gegangen. 122 Sportlerinnen und Sportler der Geburtsjahrgänge 2008 und 2009 verglichen sich in dem viertägigen Turnier, davon waren 26 Mädchen.

Das mit Abstand größte Team entsandte mit 23 Sportlerinnen und Sportlern der Landesverband Nordrhein-Westfalen zur Meisterschaft. Die Landesverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt waren mit 16 bzw 13 Athletinnen und Athleten zum Wettbewerb angetreten. In der Länderwertung belegte das Team der Hessen, das nur mit den 2 Qualifikant/innen aus Marburg anreiste, mit 1xGold und 1x Silber einen guten 11. Platz.

Nach der Auslosung am Dienstag hatten die Marburger/innen die Situation zu verkraften, mit einem ersten Freilos versehen, erst am Donnerstag in das Wettkampfgeschehen eingreifen zu können. Da hieß es Geduld zu bewahren, die Nervosität zu kontrollieren und das begleitende Training entsprechend auszurichten. Am Donnerstag kam es dann zu den ersten Kämpfern der 1.BC MR-Athlet/innen. Hier die Kämpfe im Überblick:                                    

Kadettinen-Federgewicht (54 kg):
Viertelfinale: Freilos für die Boxerinnen Leonie Dunst und Elma Latic (Bayern), Jasmin Grycza (Meck.- Pomm.) u. Ceylin Kekec (HE)
Halbfinale: Jasmin Grycza (MV) siegt n.P (3:2) ü Leonie Dunst (BY) Ceylin Kekec (HE) siegt durch RSC 2. R. über Elma Latic (BY)
Finale: Jasmin Grycza (MV) siegt d. RSC 1.R. über Ceylin Kekec (HE)

Kadetten-Papiergewicht bis 40 kg:
Viertelfinale: Salem Rami (NRW) 3:2-PS ü. Hassan Rasho (SA=Sachsen-Anhalt) Muslim Aliev (BB) 5:0-PS ü. Michael Deisling (Ba-Wü)                                                       
Halbfinale: Calvin Mattern (HE) siegt n.P. (4:0) ü. Salem Rami (NRW) Muslim Aliev (BB) siegt n.P. (4:1) ü. Diego Campo (Sachsen)                                                      
Finale: Calvin Mattern (HE) siegt n.P. (4:1) ü. Muslim Aliev (BB)

Die Hessen waren in Lindow nur mit den beiden Boxer/innen aus Marburg vertreten.

Bei den 13-14jährigen Kadettinnen konnte Ceylin Kekec im ersten Kampf im Halbfinale gegen die Bayrin Elma Latic überzeugen. Kekec gewann die erste Runde mit genauen Schlaghandgeraden aus ihrer Rechtsauslage. Im zweiten Durchgang führten dies Treffer zum Nasenbluten der vom Landesverband Bayern nominierten Boxerin. Der Ringarzt konnte die Blutung nicht zum rechtzeitigen Stoppen bringen, so dass die Abbruchsiegerin aus Hessen den Sprung ins Finale schaffte. Hier fand die jungen Hessin in ihrem 5. offiziellen Kampf aber nicht die Mittel, um der baumlangen Jasmin Grycza aus Mecklenburg-Vorpommern Paroli bieten zu können. Nach zwei klaren Wirkungstreffern brach der Ringrichter zum Schutz der Hessin diesen Kampf noch gegen Ende der Anfangsrunde ab zugunsten der Boxerin aus Meck-Pomm.

Bei den Kadetten blieb die lupenreine Kampfbilanz der Marburgers Calvin Mattern weiterhin bestehen. Siegte er in seinem 10. offiziellen Kampf im Halbfinale sicher über den NRW-Boxer Salem Rami, so bezwang er auch im Finale seinen starken Kontrahenten Muslim Aliev vom gastgebenden Landesverband Brandenburg tags darauf sicher nach Punkten. Um seinen Punktvorsprung abzusichern, steigerte der Marburger nochmal das Tempo und zwang den Ringrichter nach klaren Treffern zum Anzählen von Muslim Aliev. Dieser erreichte zwar den Schlussgong des Kampfes, seine Niederlage konnte er aber nicht abwenden und musste dem Marburger den begehrten Deutschen Meistertitel überlassen.

Termine für die heimischen Boxer/innen bis zu den Sommerferien (25.07.-02.09.):

22.05.      10.00 h, Limburg: u19-Sichtungslehrgang (Khakishov, Ahmati u. Alisa Schumacher?)

28.-29.05.       Rostock:  1. Greift-Pokal-Turnier, alle Altersklassen

28.05.              Ukraine-Solidaritäts-Boxturnier bei der Frankfurter Eintracht, Oeserstr.74

Sa-Mo, 04.-06.06. (Pfingsten), in MR, SpH, Ffmer-Str.: Hessenmeisterschaften, alle Alt.-klass.

Sa, 11.06.        Oelsnitz/Sachsen: Vogtland-Energie-Pokal

Di-Sa, 14.-18.06. Velbert: u19-DM (mit 3 Marburger/innen: Khakishov, Ahmadi und Alisa Schumacher?)

Fr-So, 24.-26.06.: Hamburg: DHM (Hochschulmeisterschaften)

Juli/August    versch.Veranstaltungen  (Westliga u.a. Wettkämpfe i.R. der 75-Jahr-Feier)

Bericht: Ronald Leinbach, HBV-Lehrwart und Vorstand des  I.BC Marburg 1947 e.V.


Hessischer Boxverband e.V.
Alsfelderstraße 46 |35274 Kirchhain | w.adler@hessischer-boxverband.de