• IMG 3196
  • IMG 3914
  • DSC 0063
  •  DSC6616
  •  DSC6811
  • DSC 0596
  •  WM16912
  • BP2A5147

++ Internationales Boxturnier in Chemnitz ++

Ein hessisches Duo mit dem Marburger Franklyn Dwomoh und dem Frankfurter Alex Okafor reiste mit ihrem Marburger Trainer am vergangenen Freitagmorgen zum 28. Internat. Chemnitzer Boxturnier in die ehemalige „Karl-Marx-Stadt“ nach Sachsen. Die Marburger Boxsportler pflegen schon seit langen Jahren eine intensive sportliche Zusammenarbeit mit ihren Chemnitzer Freunden. Das traditionelle, hochkarätig besetzte 3-Tage-Turnier war von hessischer Seite diesmal nur mit den beiden o.g. und im Olympiastützpunkt Heidelberg lebenden und trainieren Boxsportlern bestückt.

Am Ende konnte der 17 jährige Franklyn Dwomoh -nach überstandenen Halbfinale- das Finale gegen den Chemnitzer Lokalmatadoren Artur Orlov mit drei exzellent gestalteten Boxrunden deutlich gewinnen. Franklyn erhielt am Ende nicht nur den Siegpokal, sondern auch den Pokal für den „Besten Techniker“ des Turniers überreicht.

Alex Okafor, sein Trainingskollege am OSP Heidelberg, der für den Frankfurter Verein Boxcompanie Nordwest startet, gewann seinen Halbfinalkampf souverän nach Punkten über den Baden-Württemberger Fredi Knorpp, begann den Finalkampf gegen den Niederländer sehr erfolgversprechend mit langen Geraden im Gegenangriff, konnte aber in Runde 2+3 gegen den ständig angreifenden Holländer Rick de Nooljernicht mehr genügend kontern und verlor am Ende knapp aber nicht umstritten nach Punkten. Am kommenden Wochenende starten möglichst viele Marburger bei den 2. diesjährigen hessischen Mannschaftsmeisterschften am Samstag in Offenbach am Main. Die Kämpfe werden noch bis Freitag zusammengestellt.

 

(Bericht: Ronald Leinbach)

 

 

Hessischer Boxverband e.V.
Langendiebacher Str.53 | 63526 Erlensee | Telefon: 0157 58 00 45 32 | info [at] hessischer-boxverband.de