• BP2A5147
  • IMG 3196
  • DSC 0596
  •  DSC6616
  •  WM16912
  • DSC 0063
  •  DSC6811
  • IMG 3914

++ Marburger Erfolge ++

Unter einem ungewöhnlichen, aber herausragenden Ambiente und bei ausverkaufter Aula startete die Marburger Boxjugend im Sächsisch-vogtländischen Klingenthal-Zwota in einem Gasthaus und lieferte gute Ergebnisse.

Luis Seibel, 11.-Klässler der Kaufmännischen Schule, gewann sehr dominant boxend und erhielt am Ende den Pokal für den Besten Jugendboxer der Veranstaltung. Auch der 14-jährige Richtsberg-Gesamtschüler Walid Khakishov stand ihm in nichts nach und gewann haushoch nach Punkten. Nach hervorragender Leistung und eigentlich den Sieg vor Augen mussten sich die beiden Marburger Jugendlichen Chyngyz Kojonazarov und Ramin Barati am Ende jeweils mit einem Unentschieden zufrieden geben. In einem Einlagekampf zeigte der Marburger Armin Aziri einen Super-Kampf gegen den Mittelgewichtler Alex Ualikhan vom BT Oelsnitz. Den Beifall der Zuschauer bekam der Marburger, weil er große Gewichtsnachteile mit hervorragender Technik und Beinarbeit mehr als auszugleichen verstand und sich am Ende die Punktvorteile holte. Weiterhin kämpften in zwei öffentl. Sparringskämpfen bei ihrem jeweiligen Ringdebut die beiden Neu-Marburger Hung Tien und Mohamed Aidin.Klingenthal-Zwota. In diesem Boxturnier bei den sächsischen Freunden ging es für die Marburger Boxer wiederum hauptsächlich darum sich auf die nächsten unmittelbaren Höhepunkte zum Jahresende vorzubereiten. Es kam zu folgenden Ergebnissen (MR zuerst genannt):1. Kadetten-Fliegen bis 5o kg: Walid Khakishov siegt. n.P. (3:0) gegen Tdanny Eskiev (BT Oelsnitz)2. Jugend-Welter bis 69 kg: Armin Aziri Punktvorteile im Einlagkampf gegen Alex Ualikhan (BT Oelsnitz)3. Jugend-Welter: Luis Seibel siegt n. P. (3:0) über Nils Pfüller (SG Neuwelt)4. Jug.-Feder bis 57 kg: Kevis Alivodajverl. n.P. (0:3) gegen Kirill Burbach (BC Amberg)5. Junioren-Halbwelter bis 63 kg: Chyngyz Kojonazarov unentsch. geg. Aliev Umakhan (ISK Halle)6. Jugend-Mittel bis 75 kg: Ramin Barati unentsch. geg. Nick Pfüller (SG Neuwelt)7. Jugend-Mittel: Gan Özdemir WKS mit Samadou Lebenda (ISK Halle)

 

Die Marburger Boxer/innen bereiten sich auf die kommenden Wochenenden mit hochkarätigen Veranstaltungen vor, wobei die 3.Veranstaltung der diesjährigen Hessischen Mannschaftsmeisterschaften am ß2.11. in Stadtallendorf ein kleiner Höhepunkt im heimischen Raum darstellt.Während die o.g. Marburger Talente in Hachenburg und Duisburg starteten, versuchen die Vereinskamerad/innen sich mit der Teilnahme an Turnieren in Sachsen (Klingenthal), in Bürstadt und die besten Marburger Jugendlichen (Chyngyz Kojonazarov, Franklyn Dwomoh, Armin Azari, Luis Seibel und Emil Kessler) beim Internationalen Turnier in Schwerin auf die 3. Hessischen Mannschaftsmeisterchaften in Stadtallendorf am 02. November und auf die Deutschen Meisterschaften der U18-Jugendlichen (Jahrgänge 2002/03), die vom 12.-16.11.2019 in Köln ausgetragen werden, vorzubereiten. Auch die besten Marburger Männerboxer (z.B. Lukas Brauschke, Ibrahima Diallo und Andre ́ Kinas) starten demnächst im „Team Hessen“ in der 1. Bundesliga, die ihren Auftakt am 16.11. in Gießen (SpH „Am Ried“ in GI-Wieseck) ihren ersten Heimkampf hat. Der 2. Heimkampf findet dann am Sa, 11.01. 2020 in Marburg (SpH Gymn. Philippinum) statt.

 

(Bericht: Ronald Leinbach)

Hessischer Boxverband e.V.
Langendiebacher Str.53 | 63526 Erlensee | Telefon: 0157 58 00 45 32 | info [at] hessischer-boxverband.de