• IMG 3196
  • IMG 3914
  •  DSC6595
  •  DSC6084
  • BP2A5147
  •  DSC4714
  • DSC 0063
  •  DSC3974

Ruhr-Games-Bochum

Boxen: Ruhr-Games-Bochum: EM-Qualifikationturnier U17: Die beiden Hessinnen Steffi Grin (52 kg, BR Condor Limburg) und  Mei-Li Folk (54 kg, GBG Wiesbaden) konnten sich für die EM im Juli qualifizieren.
Die »Ruhr Games« sind eine alle zwei Jahre stattfindende Jugendsport- und Kulturveranstaltung im Ruhrgebiet. Sie werden vom Regionalverband Ruhr durchgeführt. Boxen war in diesem Jahr zum ersten Mal als Sportart bei den »Ruhr Games« vertreten.

In der Altersklasse U17 wurde ein dreitägiges Round-Robin-Turnier (jeder boxt in seiner Turniergruppe gegen jeden) mit internationaler Beteiligung durchgeführt. Teams aus Ungarn und Tschechien waren dafür nach Bochum gereist.

Für die vom DBV zur Teilnahme nominierten deutschen Boxerrinnen und Boxer sind die im Turnier gezeigten Leistungen ein zentrales Nominierungskriterium für die bevorstehenden U17 Europameisterschaft in Georgien (vom 01.07. bis 12.07.2021).

An den drei Wettkampftagen wurden unter coronabedingtem Ausschluss von Zuschauern in 5 Veranstaltungen 78 Kämpfe durchgeführt. DBV-Präsident Erich Dreke besuchte das Turnier und stellte in Aussicht, dass man sich in zwei Jahren gerne wieder an der nächsten Ausgabe der »Ruhr Games« beteiligen wolle.

Der Hessische Boxverband war mit Junioren-Leichtgewichtler Liam Stark (BV Uppercut Gießen) und den drei Hessinnen Sara Idrizi (Kassel) sowie Steffi Grin (BR Condor Limburg) und Me Li Folk (GBG Wiesbaden) vertreten. Trotz seines hervorragenden Auftretens beim Bundesranglistenturnier im Mai in Lindow/Brandenburg (wir berichteten!) musste Liam Stark seine Teilnahme kurzfristig absagen. Sara Idrizi vom KSV Kassel war noch zu unerfahren und konnte bei diesem Turnier nur Sparringskämpfe (ohne  Wertung) absolvieren. Die beiden übrig gebliebenen Hessinnen machten ihr Sache aber hervorragend und qualifizierten sich für die Europameisterschaften in Tiblissi (Georgien).

Die einzelnen Kämpfe der »Ruhr Games 21« sind bei unserem Partner Fight24.tv als Aufzeichnungen kostenlos nachzuschauen:
https://www.fight24.tv/events/ruhr-games-2021-607

 

Hessischer Boxverband

Mit ihren zwei Turniersiegen im Bantamgewicht der Juniorinnen-Klasse (bis 52 kg) sicherte sich Steffi Grin die deutsche EM-Nominierung. Ihre jeweilige Gegnerin Csenge Ciorba aus Ungarn verlor zwar zunächst deutlich nach Punkten (mit 0:5-Richterstimmen) im Halbfinale gegen die glänzend agierende Limburgerin, erkämpfte sich aber tags darauf durch einen hart erkämpften Punktsieg im weiteren Halbfinale gegen Lea Marie Maa8 vom BSV 49 Quedlinburg (LV Sachsen-Anhalt) doch noch die Finalteilnahme und damit den erneuten Kampf mit Steffi Grin. Die Vorteile in diesem Finale wechselten ständig, letztendlich sicherten aber die größeren Reserven von Steffi Grin im Schlussspurt der Limburgerin den Turniersieg und die EM-Teilnahme.

Einen EM-Qualifikationsplatz erkämpfte sich auch die zweifache DM Mei Li Folk vom GBG Wiesbaden durch einen Punktsieg (mit 4:1-Richterstimmen) über die ehemalige EM aus Ungarn, Izabel Devenyi, im Halbfinale der „Ruhr-Games“. Im Finale dann verlor Mei Li Folk zwar knapp mit 1:4-Richterstimmen gegen Katrin Ivanova aus Tschechien, ihrer EM-Teilnahme tat das aber keinen Abbruch.

Hessischer Boxverband e.V.
Langendiebacher Str. 53 | 63526 Erlensee | info@hessischer-boxverband.de