•  DSC6616
  • IMG 3196
  • BP2A5147
  •  WM16912
  • DSC 0596
  • IMG 3914
  •  DSC6811
  • DSC 0063

Trainer-C-Ausbildung 2012

Trainer-C Leistungssport Boxen DBV/DOSB
Zeitraum: 15.12.2012 bis 16.3.2013
Ausbildungsort: 63067 Offenbach, Hafen 19
Veranstalter: HBV

Prüfungskommission u. Referenten:
Ronald Leinbach (A-Trainer/HBV-Vorstand/LW)
Hüseyin Demir (A-Trainer/HBV-Vorstand/PW)
Dr. Thomas Reisinger (A-Trainer)
Sybille Rohmann (A-Trainerin)
Daniel Tischer (A-Trainer)
Oliver Vlcek (DBV/Olympiastützpunkttrainer)

Referenten:
Dr. Kai Schilling (HBV-Vorstand/Verbandsarzt)
Wardan Arakelian (Physiotherapeut/C-Trainer)

 

Pressemitteilung zur Ausbildung

18 neue Boxtrainer in Hessen

Alle schriftlichen Tests und Gruppenarbeiten sind abgegeben und bewertet worden, die abschließenden Lehrproben überstanden. Die Erleichterung am Ende des Prüfungstages war bei den Teilnehmern im Offenbacher Ausbildungszentrum des Hessischen Boxverbandes (HBV) groß. Alle 18 Aspiranten der diesjährigen Ausbildung, unter ihnen der frühere Amateur- und Profi-Europameister René Weller, haben am 16. März die Lizenz-Ausbildung zum “Trainer-C Leistungssport Boxen DBV/DOSB“ erfolgreich bestanden. Diplom-Sportlehrer und HBV-Lehrwart Ronald Leinbach, Olympiastützpunkttrainer Oliver Vlcek und die Prüfungskommission gratulierten den frischgebackenen Boxtrainern herzlich.

Die Ausbildungsteilnehmer werden durch den HBV dazu qualifiziert Sportler im olympischen Boxen zu trainieren und an Wettkämpfe im Leistungssportbereich heranzuführen. Darüber hinaus qualifiziert die Lizenz für Trainertätigkeiten in allgemein-sportlichen Bereichen (z. B. Fitnessboxen). Die praxisnahe HBV-Trainerausbildung erfolgt im Rahmen der Ausbildungskonzeption des Deutschen Boxsportverbandes (DBV) und umfasst 120 Stunden. Diese Einheiten werden über einen Zeitraum von rund drei Monaten geleistet.

Die Lehrinhalte reichen von Trainingsmethodik und -planung über Sportmedizin bis hin zu Taktik und Strategie. Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und sportspezifische Themen gewinnen immer mehr an Bedeutung und sind Bestandteile der Lehreinheiten. Trotz der umfangreichen Theorieeinheiten belegt die Praxis im Ring zusätzlich einen Großteil der Stunden.

Der HBV hat in den letzten Jahren auch an der Didaktik der Ausbildung gefeilt, um möglichst gute Lernergebnisse zu erreichen. Spezialisierte Referenten, von erfahrenen A-Trainern, über Pädagogen, Sportwissenschaftlern und Medizinern werden auch in Zukunft die komplexe Ausbildung in Hessen betreuen und weiter entwickeln.

Die Trainerausbildung hat im HBV einen hohen Stellenwert: „Eine der Hauptaufgaben unseres Verbandes ist die qualifizierte Ausbildung unseres Trainernachwuchses. Denn das Wohl und der Erfolg unserer Sportler haben höchste Priorität.“ resümierte Ausbildungsleiter Ronald Leinbach bei der feierlichen Überreichung der Lizenzen.

Hüseyin Demir (HBV)

 

Bericht zur Ausbildung

Box-Trainerausbildung 2013 erfolgreich!

Am 16. März war es endlich so weit: 120 Stunden Ausbildung, verteilt auf 6 Wochenenden, haben ihr Ende gefunden. Die 18 Aspiranten für die C-Lizenz im Bereich des Leistungssportes für das olympische Boxen wurden vom Lehrwart des HBV Ronald Leinbach, dem Olympiastützpunkttrainer Oliver Vlcek aus Heidelberg und dem Trainerkader des Hessischen Boxverbandes geprüft. Die Prüfung gliederte sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil wurden unter anderem die Kenntnisse in allgemeiner und boxspezifischer Trainingslehre und in den Wettkampfbestimmungen nachgewiesen. Im praktischen Teil würde geprüft, ob die Traineranwärter die Fähigkeit haben, Boxern neue Techniken und Taktiken zu vermitteln.

Der Prüfung voran ging ein anspruchsvoller Lehrgang, in dem sich die Kandidaten mit trockenen Themen wie den physiologischen Grundlagen des sportlichen Trainings oder der richtigen Planung des Trainings herum schlagen mussten. Diese erworbenen Kenntnisse wurden dann in passenden praktischen Trainingseinheiten in den Räumlichkeiten des BC Nordend Offenbach ergänzt. Dort wurden die Anwärter in Bereichen wie boxerischer Grundschule, allgemeinen sportlichen Übungen und Lehrmethodik trainiert. Dabei ist dann auch der eine oder andere Schweißtropfen geflossen.
Einen wesentlichen Beitrag zu den Wochenenden haben Bernd und Zdravka Hackfort geleistet, die die Organisation vor Ort und insbesondere und – sehr lecker – die Verpflegung des Kurses sicher gestellt haben, so dass die verbrauchten Kalorien wieder ergänzt wurden.
Stark vertreten war der Boxring Hanau mit vier Traineranwärtern. Der BR Hanau hat eine Ligamannschaft und daher großen Bedarf an Trainern. Auch der bekannte frühere 2-fache Europameister René Weller, der in Hanau die Ligamannschaft unterstützt, hat nun die Ausbildung abgeschlossen, um gemäß den Wettkampfbestimmungen auch als Trainer am Ring sein zu dürfen. Dabei war sein großer Erfahrungsschatz eine Bereicherung des Kurses und die im Kurs vermittelten neuen Entwicklungen des Boxens sicher eine gute Anregung für ihn.
Die Prüfung haben nach der guten Vorbereitung und dem großen Engagement der beteiligten Sportler alle Kandidaten bestanden. Die Ergebnisse der Theorieprüfung haben alle Erwartungen übertroffen und die neuen Trainer haben auch in der Praxis gezeigt, dass die Ausbildung nicht spurlos an Ihnen vorüber gegangen ist.

Es gibt nun 17 neue Trainer und eine Trainerin, wobei auch Mitglieder des Landesverbandes Südwest und NRW ausgebildet wurden. Der HBV Lehrwart Ronald Leinbach freut sich nun darauf, die neuen Trainer bald bei den Turnieren zu sehen. Wir wünschen ihnen, dass die bei ihrer ehrenamtlich Arbeit viel Erfolg haben und dabei nie das Wohl der Sportler aus den Augen verlieren.

Text: Dr. Thomas Reisinger (BC Kostheim)

 

Teilnehmer

R. Wagner, BR 09 Hanau
A. Fregassi, BR 09 Hanau
R. Pfeifer, SG Sossenh. FFM
A. Faßmann, Tiger Boxgym Griesheim
T. Faßmann, SG Egelsbach
F. Licht, PSV FFM-Gallus
R. Sendy, ASV Lüdenscheid
E. Bucinca, Sport-Gym Rh-M-Wiesb.
N. Wittich, WABC
G. Bugdoll, SG FFM-Nied
R. Weller, BR 09 Hanau
S. Sharamfar, WABC
N. Chilingaryan,TV Alzey/LV SW
S. Hafner, SG Egelsbach
N. Ghassabeh, Sport-Gym Rh.-Main Wiesbaden
H. Aksünger, TG Zeilsheim
S. Clement, TSG HU-Erlensee
M. Soghomokyan, BR 09 Hanau

 

 

Hessischer Boxverband e.V.
Langendiebacher Str.53 | 63526 Erlensee | Telefon: 0157 58 00 45 32 | info [at] hessischer-boxverband.de