Skip to main content
  • BE90EBB7 8ADA 484E AE50 696752201093
  • Screenshot 2024 04 14 170642
  • PHOTO 2024 04 17 23 46 22
  • DSC 0063
  •  DSC3974
  • Screenshot 2024 04 14 170837
  • Screenshot 2024 04 14 170558
  • PHOTO 2024 04 17 23 46 22 (1)
  • 2E707A0D B7FD 4A0C B7C7 02553DFF8601 (1)

Goldrausch: Nika Savchenko holt sich die Goldmedaille in Schwerin

Nika Savchenko, eine aufstrebende Boxerin im jungen Alter von 12 Jahren und stolzes Mitglied des Ursus Gym aus Weilburg, hat kürzlich einen triumphalen Sieg beim angesehenen Junior Cup in Schwerin errungen.

In der hart umkämpften Klasse der Schüler U13 bis 38 Kilo stellte sich Nika mutig starken Gegnerinnen entgegen, denen sie mit einer bemerkenswerten Dominanz begegnete.

Von Anfang an zeigte Nika eine beeindruckende Beherrschung des Rings, wobei sie mit Präzision und Entschlossenheit kämpfte. Im Finale schickte sie ihre Gegnerin sogar zu Boden und gewann alle drei Runden einstimmig. Trotz der hohen Qualität der Konkurrenz behielt sie die Oberhand und überzeugte sowohl das Publikum als auch die Jury mit ihrem furchtlosen Stil.

Es war kein Zufall, dass Nika Savchenko letztendlich die begehrte Goldmedaille mit nach Hause nehmen durfte. Ihr unermüdlicher Einsatz, ihre technische Finesse und ihr unbezwingbarer Wille machten sie zur unbestrittenen Siegerin dieses Turniers. Ihre Leistung war ein klares Zeugnis für ihre außergewöhnliche Begabung und ihren unerschütterlichen Einsatz für den Boxsport.

Hinter diesem eindrucksvollen Erfolg steht auch ein engagierter Trainer, Arwid Schneider, der Nika mit seiner Erfahrung, seinem Fachwissen und seinem unermüdlichen Einsatz unterstützt hat. Seine Führung und sein Training haben zweifellos dazu beigetragen, Nika zu der Spitzenathletin zu formen, die sie heute ist.

Mit ihrem Sieg beim renommierten Junior Cup hat Nika Savchenko nicht nur ihren eigenen Namen in den Boxringen Deutschlands etabliert, sondern auch das Ursus Gym aus Weilburg und ihren Trainer Arwid Schneider als erstklassige Talente in der Boxwelt hervorgehoben. Es ist klar, dass wir von Nika Savchenko noch viel erwarten können, und sie hat zweifellos das Potenzial, zu einer herausragenden Boxerin von Weltrang heranzuwachsen.

 

„Von links nach rechts sehen wir auf dem Bild:

  1. Servet Köksal Jugendwart des HBVs und Sekundant der jungen Savchenko.
  2. Nika Savchenko, die mit einem Siegerlächeln strahlt.
  3. Ihr Trainer Arwid Schneider, der stolz neben ihr steht und ihr zum Erfolg gratuliert.

Geschrieben am 06.05.2024 von Ogün Özalp